Standards für nachhaltigen Fischfang

Thunfisch ist einer der weltweit beliebtesten Speisefische. Aber vielen Verbrauchern in Europa vergeht inzwischen der Appetit, weil die Fangmethoden tonnenweise toten Beifang von Jungfischen, Vögeln, Haien und Schildkröten produzieren. Auch werden die Thunfischbestände oft rücksichtslos ausgebeutet. 

Deshalb verlieren viele Familien in Entwicklungs- und Schwellenländern ihre Existenzgrundlage.
Immer mehr Verbraucher in Europa möchten heute wissen, wo ihr Thunfisch herkommt. Über anerkannte Qualitätssiegel können Fischhändler belegen, dass der von ihnen vertriebene Fisch aus nachhaltig bewirtschafteten Beständen stammt.

Die DEG und der WWF haben gemeinsam mit den Unternehmen COOP, dem Fleisch- und Fischverarbeiter Bell Schweiz AG und Sea Fresh BV eine Entwicklungspartnerschaft im Rahmen des develoPPP.de-Programms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gegründet. 

In einem Pilotprojekt auf den Philippinen soll der Fang von Gelbflossen-Thunfisch auf die Regeln des Marine Stewardship Council (MSC) umgestellt werden. Der MSC ist eine unabhängige internationale Organisation, die nachhaltigen Fischfang nach strengen Kriterien zertifiziert. 

Der WWF erarbeitet mit Fischereibehörden und Fischern nachhaltige Bewirtschaftungspläne und hat den Zusammenschluss der Fischer in Genossenschaften gefördert. Die philippinischen Fischereibehörden sollen die Fangmengen soweit begrenzen, dass der Gelbflossen-Thunfisch nicht überfischt wird. 

Um den Fisch nach Europa exportieren zu können, müssen die Fischer Gesundheits- und Sicherheitsstandards einhalten und Qualitätskriterien genügen. Sie erhalten somit nicht nur die Bestände, sondern können gleichzeitig bessere Preise für nachhaltig gefangenen Thunfisch erzielen.

Sea Fresh BV, COOP und Bell Schweiz AG erhalten langfristig Zugang zu nachhaltig produziertem Qualitäts-Thunfisch und damit ein Produkt, das auch in Zukunft von den Verbrauchern nachfragt wird.

„Die Zusammenarbeit mit dem WWF sichert uns ein hohes Vertrauen bei unseren Kunden und damit die Möglichkeit, in nachhaltigen Fischfang zu investieren.“

Reto Kaufmann, Einkäufer Frischfisch, COOP

Zahlen | Daten | Fakten

0
Fischer
haben ihre Fangboote registriert und ein Qualitätstraining abgeschlossen.
0
Tonnen
an Gelbflossen-Thunfisch pro Jahr verkaufen 5.000 Fischer an die beteiligten Unternehmen.
0
%
teurer können die Unternehmen den schonend gefangenen Thunfisch in Europa verkaufen.

Zertifizierung

Die MSC-Zertifizierung soll 2017 abgeschlossen sein.

Zusammenarbeit

Die Partner fördern den Zusammenschluss der Fischer in Genossenschaften.