IFAT München: Technologie für Entwicklung

07.05.2018

©tubus GmbH

IFAT 2018: Innovative Umweltlösungen für und von Unternehmern

Neue und effiziente Umwelttechnologien, die eine nachhaltige Nutzung von Ressourcen ermöglichen, sind weltweit gefragt. Insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenländern ist der Bedarf hoch, denn dort mangelt es häufig an einer langfristigen Wasser- und Energieversorgung und an effizienten Systemen des Abfallmanagements. Um Unternehmer beim Schritt in diese Märkte zu begleiten, präsentiert sich das develoPPP.de-Programm auf der Weltleitmesse IFAT in München vom 14. Mai bis zum 18. Mai 2018.

Am Stand des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) erzählen erfahrene EZ-Scouts und develoPPP.de Projektmanager aus der Praxis und beraten interessierte Unternehmer zu Förder- und Kooperationsmöglichkeiten bei ihren Auslandsinvestitionen. Denn, dass der Umwelttechnologiesektor Potential für Unternehmer bietet, zeigen zahlreiche Projekte von Unternehmen weltweit, die im Rahmen von develoPPP.de bereits umgesetzt wurden.

Eines davon ist die Zusammenarbeit der tubus GmbH mit der DEG, die Chinas Kanalisation mithilfe der grabenlosen Kanalisierung sanieren - ein umweltfreundliches und kostengünstiges Verfahren, das angesichts der dichten Bebauung und der Verkehrssituation für Chinas Regierung ein Topthema ist. Um zu zeigen, wie moderne Kanalreinigung und –inspektion funktionieren und um das Wissen lokal zu verankern, hat die tubus GmbH eine Übungsanlage am lokalen College installiert und führt Forschung und Bauingenieure an die neue Technologie heran.

Ihren persönlichen Ansprechpartner finden Sie am Stand des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) in Halle A 5, Stand Nr. 253. Wir freuen uns über Ihren Besuch.